Brauchtum / Museen

Das im Jahr 724 erstmals erwähnte "Erfmotinga" war jahrhundertelang eine ausgesprochene Fischer- und Bauernsiedlung. Die Fischhandlung, die Gangfischräucherei und die kantonale Fischbrutanstalt sind ebenso Zeugen eines langen und reichen Fischerbrauchtums wie auch die Traditionsanlässe Groppenfasnacht und Gangfischschiessen sowie die vorzügliche Fisch-Restaurants.